Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘en passant…’ Category

Wenn ich mir so anschaue, was in der Welt los ist, kommt mir Charlie Chaplins unvergessene und wahrlich zeitlose Rede an die Menscheit in den Sinn. Das nächste Jahr steht im Zeichen der Venus. Es könnte gute Chancen dafür bereit halten. Es liegt an uns, sie zu nutzen.

„Es tut mir leid, aber ich möchte nun mal kein Herrscher der Welt sein, denn das liegt mir nicht. Ich möchte weder herrschen, noch irgendwen erobern, sondern jedem Menschen helfen, wo immer ich kann. Den Juden, den Heiden, den Farbigen, den Weißen. Jeder Mensch sollte dem anderen helfen, nur so verbessern wir die Welt. Wir sollten am Glück des Anderen teilhaben und nicht einander verabscheuen. Hass und Verachtung bringen uns niemals näher. Auf dieser Welt ist Platz genug für jeden, und Mutter Erde ist reich genug, um jeden von uns satt zu machen.

Das Leben kann ja so erfreulich und wunderbar sein. Wir müssen es nur wieder zu leben lernen. Die Habgier hat das Gute im Menschen verschüttet und Missgunst hat die Seelen vergiftet und uns im Paradeschritt zu Verderb und Blutschuld geführt. Wir haben die Geschwindigkeit entwickelt aber innerlich sind wir stehen geblieben. Wir lassen Maschinen für uns arbeiten und sie denken auch für uns. Die Klugheit hat uns hochmütig werden lassen, und unser Wissen kalt und hart. Wir sprechen zu viel und fühlen zu wenig. Aber zuerst kommt die Menschlichkeit und dann erst die Maschinen. Vor Klugheit und Wissen kommt Toleranz und Güte. Ohne Menschlichkeit und Nächstenliebe ist unser Dasein nicht lebenswert. [….]“

(Charlie Chaplin „Rede an die Menschheit“ 1940)

 

Filmmitschnitt aus „Der große Diktator“:

 

In diesem Sinne wünsche ich all meinen Leser*innen ein friedvolles und erfülltes Neues Jahr 2018!

Regina Liedtke  © Regina Liedtke, www.kreativpraxis-berlin.de

******************************************************

 

Read Full Post »

Patriarchale Gewalt bestimmt nicht nur unser soziales Zusammanleben mit Übergriffen und Mißbrauch von Männern gegenüber Frauen und Mädchen, die in deren Folge unter schweren Störungen leiden. Auch in unserem Umgang mit der Erde zeigt sich dasselbe mißbräuchliche Verhalten.

Beispielsweise beim Fracking:

Dabei bohrt man tief in das Muttergestein der Erde, die uns als Lebensgrundlage trägt und nährt, bricht es gewaltsam auf, indem man unter Hochdruck eine giftige Flüssigkeit hineinpumpt, um die in ihr befindliche Energie abzuziehen.

Was für eine Symbolik!

Zu unserem Umgang mit der Erde habe ich eine künstlerische Installation gemacht:

Meine Erde. Deine Erde. Unsere Erde.

 

 

 

Read Full Post »

Kennen Sie den?

Hillary Clinton fährt mit ihrem Mann Bill übers Land.

An einer Tankstelle fahren sie raus und lassen volltanken. Hillary steigt auf einmal lachend aus, geht auf den Tankwart zu und umarmt ihn wild. Als sie wieder eingestiegen ist, fragt Bill, wer das war. „Eine alte Jugendliebe“, sagt Hillary. „Ja“, sagt Bill, „wenn du ihn damals geheiratet hättest, wärest du jetzt Tankstellenbesitzerin“.

„Nein“, sagt Hillary, „er wäre Präsident“.

(Quelle: newsletter von Womans Business Akademie vom 26.11.2013)

********************************************************************

Zu diesem Thema möchte ich Sie auf mein Angebot Kreatives Coaching mit Tiefenwirkung für Frauen in Führungsposition aufmerksam machen:

Kreatives Coaching mit Tiefenwirkung für Frauen in Führungspositionen (PDF)

Praxis für kreatives Gestalten, Therapie und Supervision / Coaching
Kreative Management Seminare
Regina Liedtke
Künstlerhof Alt-Lietzow 12
D – 10587 Berlin-Charlottenburg

Tel.: +49(0)30 – 781 28 99
mail@kreativpraxis-berlin.de

Schauen Sie auch auf meinen Blog: https://kreativundheilsam.wordpress.com
und besuchen Sie unseren Künstlerhof: http://altlietzow12.wordpress.com

Read Full Post »

Kürzlich erreichte mich eine Empfehlung für dieses kleine Video, die ich hiermit an meine Leserschaft weitergebe:

http://www.youtube.com/watch?v=yTkBZ3NlA3k

 

weiterführend noch ein Veranstaltungshinweis (für die nächsten zwei Jahre):

http://www.tagesspiegel.de/kultur/haus-der-kulturen-der-welt-und-der-mensch-machte-sich-die-erde-untertan-/7619820.html

 

Mit nachdenklichen Grüßen

Regina Liedtke

Read Full Post »

„Als ich fünf war, hat meine Mutter mir immer gesagt, dass es das Wichtigste im Leben sei, glücklich zu sein.

 

Als ich in die Schule kam, baten sie mich aufzuschreiben, was ich später einmal werden möchte. Ich schrieb auf „glücklich“.

 

Sie sagten mir, ich hätte die Frage nicht richtig verstanden, und ich antwortete ihnen, dass sie das Leben nicht verstanden hätten.“

 

John Lennon

Read Full Post »

„Die Kunst ist eine Vermittlerin des Unaussprechlichen“.

Johann Wolfgang von Goethe

Read Full Post »

Ich wünsche meinen LeserInnen eine geruhsame und herzerfüllende Advents- und Weihnachtszeit. Im November und Dezember neigt sich das Jahr und geht durch eine dunkle Zeit. Und wir tun gut daran, dies mitzuvollziehen und in stiller Einkehr unser inneres Licht zu erspüren.

Hierzu ein kleiner bebilderter Text aus der Kreativpraxis:

http://www.kreativpraxis-berlin.de/pdf/durch_die_dunkelheit_zum_Licht.pdf

Read Full Post »

Older Posts »