Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Fachtagung für Kunsttherapie und Musiktherapie’

Am 27.5.13 fand unser 11. Netzwerk-Treffen statt.

Wir haben wieder sehr konzentriert und produktiv gearbeitet.

1. Werbe- / Infokarte und Plakat des Netzwerks

Diana hat die gedruckten Karten und das Plakat mitgebracht. Sie wurden von allen bewundert und gefeiert. Jede/r hat sich welche zum Verteilen mitgenommen. Den größeren Teil bringt Diana mit zur Tagung.

2. Homepage des Netzwerks

Diana zeigte uns die Webseiten in der jetzigen Form. Sie sind sehr schön geworden.

Die neuen Kolleginnen zeigten sich sehr beeindruckt davon, was wir schon erschaffen haben.

Ein Verbesserungsvorschlag von Tatjana will Diana noch einarbeiten: die Punkte auf dem Stadtplan farbig zu kennzeichnen, so dass man daran sofort erkennen kann, welche Fachrichtung der jeweiligen Position auf dem Plan zuzuordnen ist.

Außerdem sollen alle, die eigene Publikationen haben, die genauen und vollständigen Literaturangaben an Diana schicken. Sie werden dann auf der Seite „Publikationen“ aufgeführt.

Für den Menüpunkt „Veranstaltungen“ schlug Diana vor, sie auf 5 pro Jahr für jede/n Kollegin/en zu begrenzen.

Regina brachte noch mal eindringlich das Thema „Impressumspflichten“ und Beschränkungen nach dem Heilmittelwerbegesetz (z.B. bezüglich der Arbeit mit Krebspatienten) in die Runde. Auch lenkte sie noch mal den Fokus der Aussagen auf den Profilseiten der einzelnen darauf, dass sie sich auf die konkreten Angebote für die Leser / Kunden beziehen mögen und deutlich machen, ob man mit einer Klientel in eigener Praxis oder als Honorarkraft in einer Institution arbeitet. Die jeweilige Verantwortung, die man als TherapeutIn trägt,  ist je nach dem unterschiedlich. Ute hat übernommen, einen Rechtsanwalt dazu zu befragen.

Auch eventuelle Übernahmen der Kosten, z.B. im Rahmen der Anthroposophischen Medizin per ärztliche Verschreibung sollte extra benannt werden und von anderen Angeboten unterschieden. Wir hatten einen eingehenden Austausch darüber.

3. Aktion von Enrique und Standdienste auf der Tagung

Die Zeiten und Zuständigkeiten wurden besprochen und verteilt.

Wir sind also gut vorbereitet auf unsere Präsentation bei „Pinsel und Pauke“.

Nächstes Treffen als Sommerfest

Dienstag, 18.6.13 um 18:30 Uhr

bei mir in der Praxis (s.u.)

jede/r bringt etwas zum Essen und/oder zum Trinken mit

da gibt es reichlich Gelegenheit zum näheren Kennenlernen – auch für neu Hinzukommende

wer einen kreativen Beitrag leisten möchte, ist herzlich willkommen

____________________________________________________________________________

Veranstaltungsort:

Praxis für kreatives Gestalten, Therapie und Supervision / Coaching
Regina Liedtke
Künstlerhof Alt-Lietzow 12
D – 10587 Berlin-Charlottenburg

Tel.: ++49(0)30 – 781 28 99
http://www.kreativpraxis-berlin.de

Netzwerk Künstlerischer TherapeutInnen in Berlin

Webseite des Netzwerks:   http://www.ktib.de

Mailkontakt:  info@ktib.de

Read Full Post »

Mit Pinsel und Pauke 

Kunsttherapie und Musiktherapie werden sich am 1. und 2. Juni 2013 in einen sicher anregenden und fruchtbaren Dialog begeben. Veranstalter der Berliner Tagung „Mit Pinsel und Pauke“ sind die Deutsche Musiktherapeutische Gesellschaft (DMtG) und der Deutsche Fachverband für Kunst- und Gestaltungstherapie (DFKGT).

Mit Pinsel und Pauke – Kunsttherapie und Musiktherapie im Dialog

1. – 2. 2013

UFA Fabrik

Viktoriastr. 10 – 13

12106 Berlin

******************************

Flyer zur Tagung

Link zur Webseite: http://www.mitpinselundpauke.musiktherapie.de

Tagungsprogramm:

Samstag, 1. Juni 2013
08:30 Einlass
09:00 Eröffnung/ Begrüßung Vorstand DMtG/DFKGT
09:30 Vortrag Medizinisches, relationales, ästhetisches Modell – Stufenentwicklungen der Psychotherapieforschung Prof. Dr. Michael B. Buchholz
10:30 Vortrag Zwischen Kunst und Fakten: Forschung in der Kunsttherapie Prof. Dr. Karin Dannecker
10:30 Workshop A
Musik-Imaginative Schmerzbehandlung (MIS) Dr. Lieselotte Dreusicke, Thomas Schrauth
11:30 Vortrag Musiktherapeutische Forschung – Wichtige Ergebnisse und Forschungstrends Prof. Dr. Thomas Stegemann/
Prof. Dr. Hans Ulrich Schmidt
11:30 Workshop B
Bewegung – Musik – Bild – Sprache.
Intermediale Prozesse in der Kunsttherapie
Martin Böhm
12:15 Mittagspause mit Imbiss
13:30 Workshop C
Die Wiege der Symbolisierung.
Forschung in der kunsttherapeutischen und musiktherapeutischen Praxis mit Geburtsblinden
Dr. Heike Wrogemann-Becker/
Dr. Uwe Herrmannn
Workshop D
1 : 1 in 60 Minuten. Ein therapeutischer Parcours im Paarlauf Friederike Strub,
Stephanie Gneist
Workshop E
Musik- und Kunsttherapie in der Neurologischen Frührehabilitation –
Spezifische Indikationen und interdisziplinäre Zusammenarbeit
Maret Jochheim,
Gertrud Schaffer
Workshop F
Zum Spezifischen von Musiktherapie und Kunsttherapie.
Möglichkeiten intermedialer Praxis am Beispiel Ich-struktureller Störungen
Josef Moser
14:30 Pause
15:00 Vortrag Im Offenen tapferer werden – philosophische Reflexionen über Ausdruck, Kunst und Unergründliches im Leben Dr. Celina von Bezold
15:45 Verleihung der Katja-Loos Medaille an die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen
16:30 Pause/Umbau
17:00 Mitgliederversammlungen DFKGT und DMtG
19:30 Abendveranstaltung und Büffet im Varietésalon mit Live-Musik von LaRitma
Sonntag, 2. Juni 2013
09:00 Einlass
09:30 Vortrag Musik und Gehirn Dr. Ben van Cranenbourgh
10:30 Vortrag Psychotherapie und biologische Effekte unter besonderer Berücksichtigung künstlerischer Therapien Dr. Michael Noll-Hussong
11:15 Pause
11:45 Moderiertes Plenum Erfahrungen aus den Workshops/Resumee der Tagung
12:45 Schlussworte und Verabschiedung
13:30 Ende der Tagung
Das Programm wird begleitet durch eine Instrumentenausstellung der Firma Allton.

*******************************************************************

U.a. wird sich dort auch das von mir gegründete Netzwerk freier Künstlerischer Therapeutinnen und Therapeuten in Berlin vorstellen. Wir sind ein Zusammenschluß von KunsttherapeutInnen, MusiktherapeutInnen und TanztherapeutInnen, die in freien Praxen oder an Projektorten Angebote für an Künstlerischen Therapien interessierte Menschen machen.

Regina Liedtke

Read Full Post »